Zur Erziehung der Schüler gehört auch eine Wertevermittlung, die es dem Schüler ermöglicht seine Umgebung wertzuschätzen und zu schützen; in der DSV soll daher jeder dazu beitragen die Umwelt zu verbessern.  Dazu ist es notwendig das entsprechende Bewusstsein und konstruktive Verhaltensmuster inner- und außerhalb der Schule zu lehren.

Aus dem Schülerprofil der DSV: „ Unsere Schüler sollen die demokratische Gemeinschaft als ständige Herausforderung erleben, die Umwelt achten und ein von Solidarität geprägtes Gemeinschaftsgefühl entwickeln“.

IB-Programm

Die Umwelterziehung ist ein fächerübergreifendes Lernziel im IB-Programm. Im Fach Biologie arbeiten die Schüler zu den Themen „Lebensgemeinschaften und Ökosysteme“ und „Treib-hauseffekt“ und „Ökologie und Umweltschutz“. Im Fach Deutsch ist „erneuerbare Energien“ ein Wahlthema.

Wiederverwertung

Der Schülerbeirat der Oberstufe wird seiner Verpflichtung für den Umweltschutz gerecht, indem er Projekte zur Wiederverwertung und weiteren Umweltschutzmaßnahmen durchführt.

Grüner Umweltaktionstag

Jedes Jahr organisiert der Schülerbeirat diesen Tag, an dem von den Schülern Umweltaktionen durchgeführt werden. Auf diese Weise wird das Bewusstsein für den Umweltschutz verstärkt.

diaverde